Niederlage für die Ukraine? Konsequenzen für die Schweiz?

Niederlage für die Ukraine? Konsequenzen für die Schweiz?

Nach wie vor verweigert Bundekanzler Olaf Scholz die Lieferung deutscher Kampfpanzer an die Ukraine. Er begründet diesen Entschluss mit dem Hinweis auf die Notwendigkeit des gemeinsamen Handelns der NATO. Ohne modernen Kampfpanzern wird die Ukraine aber ihre Offensive um die Region der Stadt Cherson nicht durchstehen können. Eine verlorene Schlacht um diese strategisch bedeutsame Region und Stadt könnte langfristig ein Signal für eine kommende Niederlage der Ukraine in diesem Krieg sein. Eine Niederlage der Ukraine dürfte auch für die NATO, die diesen Krieg durch Waffenlieferungen massiv unterstützt, ein verlorener Krieg sein. Verliert die NATO diesen Krieg, dann dürfte dies auch sicherheitspolitische Konsequenzen für die Schweiz zur Folge haben. In einer solchen Lage müsste sich die abgerüstete und damit wehrlose Schweiz sicherheitspolitisch entweder für die Annäherung an die NATO oder an das siegreiche Russland von Wladimir Wladimirowitsch Putin entscheiden.

russisches Kampfflugzeug MiG-29 (A.S.)

Schreibe einen Kommentar